Valentin Abel

Spitzenkandidat der Jungen Liberalen
Baden-Württemberg zur Bundestagswahl 2021

Für Hohenlohe und Schwäbisch Hall.

Und für jeden Freigeist im Land.

Willkommen auf meiner Homepage! 

Ich bin Valentin, 29 Jahre alt und euer FDP-Kandidat zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 268 Schwäbisch Hall-Hohenlohe. 

Für die Jungen Liberalen Baden-Württemberg möchte ich eine klar marktwirtschaftliche und gesellschaftlich progressive Stimme in den nächsten Deutschen Bundestag tragen. 

Begleitet mich auf dem Weg dorthin und lernt mich kennen – ich freue mich auf den Austausch mit euch!

 

Als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Baden-Württemberg setze ich mich seit 2017 im Ehrenamt dafür ein, unser Land ein Stückchen freier zu machen. 

Ein deutliches Bekenntnis zur Sozialen Marktwirtschaft, eine nachhaltige Umweltpolitik und Investitionen in Zukunftstechnologien liegen mir hierbei besonders am  Herzen. 

Privat arbeite ich seit Abschluss meines Studiums als Kaufmännischer Angestellter in der Halbleiterindustrie. 

Meine Freizeit genieße ich mit meiner Partnerin, bei Reisen durch Europa und die Welt, in der Küche oder bei Aktivitäten in der freien Natur. 

Lernt mich kennen!

1991

Geboren in Künzelsau

In Hohenlohe geboren, in Hohenlohe aufgewachsen. 

Noch heute lebe ich im malerischen Westernhausen im Jagsttal und genieße jede Sekunde dort.

2010

Abitur am Ganztagsgymnasium Osterburken

Vielleicht wurde als Serien-Klassensprecher oder im Gemeinschaftskunde-Unterricht hier der Grundstein meiner politischen Arbeit gelegt. 

Auf jeden Fall denke ich noch heute gerne an meine Zeit dort zurück!

2016

Studium der Betriebswirts- und Volkswirtschaftslehre

An den Universität Mannheim erwarb ich seit 2011 meinen Bachelor- und meinen Masterabschluss. 

Erasmus sei Dank durfte ich auch über den Tellerrand hinausblicken und zwei tolle Semester in Edinburgh und Maastricht verbringen.

2017

Vorsitzender des großartigsten Jugendverbands der Welt

Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg sind das Powerhouse der Südwest-Liberalen für progressive Gesellschaftspolitik und marktwirtschaftlichen Realismus. 

Seit 2017 darf ich die Geschicke für unsere über 1.000 Mitglieder nun leiten. 

Bundestagskandidat im Wahlkreis 268 Schwäbisch Hall-Hohenlohe 

Das Land zwischen Kocher und Jagst ist meine Heimat und meine Leidenschaft. 

Mit 26 Jahren der liberale Kandidat für meine Region sein zu dürfen, erfüllte mich mit Stolz – und das tut es heute noch.

2019

Europakandidat der FDP Hohenlohe und Schwäbisch Hall 

Für beide Kreisverbände durfte ich eines meiner Herzensprojekte bewerben – Europa. 

In beiden Kreisverbänden konnte ich das Ergebnis für die Liberalen um mehr als 3 Prozent steigern. 

Für Hohenlohe bedeutete das das achtbeste Ergebnis bundesweit eines FDP-Kandidaten 😉

2020

Spitzenkandidat der JuLis Baden-Württemberg

Beim Landeskongress in Heilbronn wählen mich die Delegierten zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl 2021. 

Für eine politisierte Jugend möchte ich mich für Zukunftsinvestitionen, echten Klimaschutz und die Marktwirtschaft des 21. Jahrhunderts einsetzen.

2021

Eure Stimme in Berlin?

2021 stehen Richtungsentscheidungen an: 

Strukturwandel vs. Strukturbruch. Öko-Soziale Marktwirtschaft vs. Staatsdirigismus. Wirtschaften auf Pump vs. nachhaltige Zukunftsinvestitionen. 

Deutschland hat mehr verdient als schwarze Lethargie, grüne Fantastereien und rote Schuldenorgien. Und von dunkelrot und braun fangen wir gar nicht erst an. 

Ich will gemeinsam mit euch und für euch eine starke Rolle in unserer neuen Fraktion spielen. Baden-Württemberg und die Freien Demokraten dürfen sich auf einen leidenschaftlichen Mitstreiter freuen!

Lasst uns über Inhalte reden!

Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt, zahllose Technologien wurden hier entwickelt und groß gemacht. Viel zu lange aber haben wir uns auf unseren Lorbeeren ausgeruht und dabei den Anschluss an die Digitalisierung verpasst.

Wohlstand zu sichern heißt auch, sich in einer volatilen Welt stets neu zu erfinden. Ich setze mich daher ein:

  • Für den Aufbruch ins Gigabit-Zeitalter mit einem lückenlosen Ausbau des Breitband-Internets, egal ob ortsgebunden oder mobil.
  • Für Offenheit gegenüber der praktischen Anwendung digitaler Technologien in Verwaltung, Medizin, Bildung und Verkehr. 
  • Für Investitionen in Zukunftstechnologien wie Automatisierung, Künstliche Intelligenz oder die Biotechnologie.

Liberale Politik geht nicht ohne Umweltschutz – denn Umweltschutz heißt Verantwortung. Die Erfahrung zeigt aber auch, dass Umweltschutz auch nicht ohne liberale Politik funktioniert. 

Ich freue mich darüber, dass Klimaschutz das Thema unserer Zeit und meiner Generation ist. Also machen wir es richtig: Marktwirtschaftlich und global. 

Deshalb kämpfe ich für:

  • Einen sektorübergreifenden Zertifikatehandel für alle Treibhausgase basierend auf wissenschaftlichen Obergrenzen zur Einhaltung des 1,5°C-Ziels von Paris.
  • Den Aufbau einer Wasserstoffindustrie in Europa als Schlüssel zur effektiven Nutzbarmachung erneuerbarer Energien auch in der Grundversorgung.
  • Echte Technologieoffenheit im Mobilitätssektor statt staatlichem Dirigismus. Gut ist, was die Bedürfnisse der Kunden erfüllt und klimaverträglich ist!

Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben. Jede Geschichte persönlicher Freiheit nimmt ihren Ursprung in der Befähigung junger Menschen, Regisseur ihres eigenen Lebens zu werden. 

Für eine Wissensgesellschaft gehen wir mit unserer Zukunft aber erschreckend fahrlässig um. Wir sind es der jungen Generation schuldig:

  • Den starren Bildungsföderalismus durch eine zeitgemäße Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen zu ersetzen.
  • Die Investitionen in unser Bildungssystem zu erhöhen. Moderne Gebäude, gute technische Ausstattung und bestens geschulte Pädagogen*innen sind der beste Vertrauensbeweis für kommende Generationen.
  • Die Vielgliedrigkeit unseres schulischen, universitären und beruflichen Bildungssystems auszubauen, anstatt die Axt an es anzulegen.

Früher war alles besser? Nein! 

Wir sind in den letzten Jahren einen weiten Weg in Richtung persönliche Freiheit und gesellschaftliche Toleranz gegangen. Aber weder sind wir am Ende dieser Reise, noch sind unsere Erfolge sicher gegen Anfeindungen und Rückabwicklung. 

Ich möchte ein Deutschland, in dem wir alle nach unserer einen Façon selig werden können. Darum setze ich mich ein für:

  • Die konsequente Gleichstellung von LGBTIQ*-Menschen in allen Bereichen des alltäglichen Lebens und die Stärkung der Verantwortungsgemeinschaft als Keimzelle gesellschaftlichen Zusammenlebens.
  • Eine Gesellschaft, die Migration als Chance und nicht als Gefahr sieht und mittels eines modernen Punktesystems klare Regeln aufstellt.
  • Eine  moderne Drogenpolitik, inklusive kontrollierter Legalisierung von Cannabis. Konsument*innen dürfen nicht kriminalisiert werden, ihnen muss bei Bedarf geholfen werden.

Euer direkter Draht zu mir

Ihr habt Fragen oder Anregungen zu meiner Kandidatur für den Deutschen Bundestag?
Ich freue mich auf eure Nachricht.

Neues von mir aus dem Netz

Trefft mich online!

Folgt mir auf Facebook, Twitter und Instagram, um mehr über mich und meine politischen Inhalte zu erfahren.